Unfall im alpinen Gelände

Liezen |
Haus im Ennstal.- Ein 38-Jähriger aus Wien wurde Sonntagvormittag, 23. Jänner 2022, bei einem Lawinenabgang schwer verletzt.

Der 38-Jährige war in einer Gruppe am Hauser Kaibling außerhalb des organisierten Schiraumes mit Schiern unterwegs. Alle Gruppenmitglieder waren mit Lawinen-Verschütteten-Suchgeräten und teilweise auch mit Lawinen-Airbag-Rucksäcken ausgestattet.
Die Gruppe wollte gegen 11:15 Uhr über den Nordost-Hang talwärts fahren. Der 38-Jährige fuhr zur Begutachtung in den Hang ein und löste dabei ein Schneebrett aus. Dem Mann gelang es noch rechtzeitig, seinen Lawinenairbag-Rucksack auszulösen, weswegen er nur teilweise verschüttet wurde. Das Opfer konnte sich selbständig aus seiner Lage befreien, wurde jedoch bei dem Unfall schwer verletzt und musste vom Rettungshubschrauber ins DKH Schladming gebracht werden. Mitglieder der Bergrettung Haus/Ennstal führten die Erstversorgung vor Ort durch. Alle anderen Mitglieder der Gruppe blieben unverletzt und waren von dem Lawinenabgang nicht betroffen.