Kindersport besiegt Corona-Pandemie: Fußballakademien aus 211 Ländern schlagen Kandidaten für Football for Friendship eWorld Championship vor.

Moskau (ots/PRNewswire) – Am 1. Mai endete die Anmeldefrist für Kandidaten zur Teilnahme an der „Football for Friendship eWorld Championship“ des sozialen Kinderprojektes „Football for Friendship“ (F4F) von Gazprom. Am 14. Mai fällt der offizielle Startschuss für die Online-Meisterschaft 2021. Pandemiebedingt wird das Projekt F4F nach 2020 auch in diesem Jahr als eSport-Veranstaltung organisiert. Jungen und Mädchen aus 211 Ländern im Alter von 12 bis 14 Jahren werden sich zu 32 Freundschaftsteams zusammenschließen, um an der „Football for Friendship eWorld Championship“ 2021 teilzunehmen. Der Wettkampf wird in der „F4F World“ ausgetragen, dem Fußball-Simulator, der kostenlos in 27 Sprachen für MS Windows, Apple MacOS, Android und iOS verfügbar ist. Er kann ganzjährig von Spielbegeisterten weltweit kostenlos und unabhängig von der Championship genutzt werden. „Angesichts von COVID-19 und den damit verbundenen Einschränkungen haben wir uns 2020 kurzfristig entschieden, vorübergehend auf ein digitales Format zu wechseln. Wir wollten so dazu beitragen, dass die Kinder weltweit weiterhin unter dem verbindenden Schirm der neun Werte von F4F vernetzt bleiben können“, erklärt Vladimir Serov, Global Director von Football for Friendship. Innerhalb von nur wenigen Monaten wurde der Multiplayer-Simulator F4F World entwickelt. Auf ihm können internationale Mannschaftsspiele in Echtzeit organisiert werden. Zudem initiierte F4F eine breite Diskussion zur Anpassung des Kinderfußballs an die Bedingungen der Corona-Pandemie. Höhepunkte der Championship 2021 sind die öffentliche Auslosung der Mannschaften am 14. Mai, das Online International Friendship Camp vom 15. bis 23. Mai und die „Football for Friendship eWorld Championship“ 2021 vom 27.-29. Mai. „Ich hoffe sehr, dass von der Pandemie bald nur eine Erinnerung bleibt und die Fußball- und Sportveranstaltungen wieder draußen, an der frischen Luft, am Sonnenlicht, und in voller Action stattfinden. Nichtdestotrotz steigen wir in eine neue digitale Ära ein, in der wir hybride Kommunikationsformate aktiv nutzen“, erklärte Frank Ludolph, Leiter der UEFA-AbteilungFußballausbildung, Ende 2020. Über Football for Friendship: Das Internationale Sozialprojekt für Kinder F4F besteht seit 2013. Es wird von Gazprom organisiert. In den vergangenen acht Spielzeiten haben etwa 15 000 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 14 Jahren aus 211 Ländern an dem Programm teilgenommen. Alle Teilnehmer treten für die universellen Werte ein, für die F4F steht: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Erfolg, Traditionen und Ehre. Im Jahr 2020 fand F4F erstmals im Online-Format statt. Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1502367/Football_for_Friendship_eWor ld_Championship.jpg Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1502368/F4F_Gazprom_Logo.jpg

KaiserCommunication GmbH Global Communication Europe P.O. Box 610365 10926 Berlin (Germany) +49 (0) 30 845 20 00 0 www.kaisercommunication.de/ info@kaisercommunication.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.