Alpinunfall

Deutschlandsberg
Deutschlandsberg. – Samstagabend, 8. August 2020, stürzte eine 44-Jährige bei einer Wanderung und verletzte sich dabei unbestimmten Grades.

Die 44-Jährige und ihr 47-jähriger Ehegatte, beide aus dem Bezirk Deutschlandsberg, unternahmen eine Wanderung auf dem Wanderweg in der Klause. Gegen 19:00 Uhr überquerten sie von Deutschlandsberg kommend die letzte Brücke des dort befindlichen Bachlaufs. Wenige Meter nach dieser Brücke dürfte die 44-Jährige auf eine Böschungskante gestiegen und in weiterer Folge etwa zweieinhalb Meter abgestürzt sein.
Wanderer, die an der Unfallstelle vorbeikamen, verständigten die Einsatzkräfte. Die 44-Jährige wurde bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt. Sie wurde vom Roten Kreuz Deutschlandsberg vor Ort erstversorgt und in weiterer Folge von der Bergrettung Schwanberg abtransportiert.
Die Bergrettung Schwanberg stand mit vier, die Freiwillige Feuerwehr Deutschlandsberg mit neun Kräften im Einsatz.