Nach Raufhandel festgenommen

Bruck-Mürzzuschlag
Mürzzuschlag, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Polizisten nahmen Freitagabend, 9. November 2018, einen 17-Jährigen nach einem Raufhandel fest, nachdem sich dieser fortlaufend aggressiv verhielt und sich der Amtshandlung widersetzte.

Gegen 19.30 Uhr erstatteten mehrere Personen Anzeige über einen Raufhandel bei einer Veranstaltung in Mürzzuschlag. Bei der folgenden Sachverhaltsaufnahme am Vorfallsort verhielt sich ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag aggressiv und beschimpfte immer wieder andere Beteiligte. Als er schließlich mehrmals versuchte an die Kontrahenten zu gelangen, hinderten ihn Polizisten an seinem Vorhaben.

Trotz mehrmaliger Aufforderung sein aggressives Verhalten einzustellen, randalierte der 17-Jährige weiter, woraufhin ihn die Beamten schließlich festnahmen. Dabei widersetzte er sich mit Körperkraft, konnte schließlich jedoch fixiert und auf eine Polizeidienststelle überstellt werden. Erst dort beruhigte sich der mittelgradig alkoholisierte 17-Jährige, woraufhin die Festnahme aufgehoben werden konnte.

Bei der Durchsuchung des 17-Jährigen stellten Beamte einen Schlagring sicher, woraufhin ihm ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen wurde. Sowohl der 17-Jährige als auch die Polizisten blieben unverletzt. Der 17-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt.