Sturz von Leiter

Deutschlandsberg
Sankt Martin im Sulmtal, Bezirk Deutschlandsberg. – Dienstagvormittag, 19. Juni 2018, stürzte ein 20-Jähriger rund drei Meter von einer Leiter und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 10:00 Uhr war ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg gemeinsam mit Bauarbeitern beim Neubau eines Stalles am eigenen Anwesen damit beschäftigt, Eisengitter über die neu errichtete Betonkellermauer zu heben. Dazu musste er auf eine Aluleiter steigen. Nachdem das Eisengitter in den Keller gehoben worden war, wollte der 20-Jährige rückwärts von der Leiter steigen. Vermutlich aus Unachtsamkeit verlor er den Halt und stürzte rund drei Meter auf den betonierten Kellerboden.

Nach der Erstversorgung wurde der 20-Jährige mit Kopfverletzungen unbestimmten Grades ins LKH Deutschlandsberg eingeliefert.