Hydrauliköl floss in einen Regenwasserkanal

Weiz
Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Mittwochnachmittag, 2. Mai 2018, riss der Hydraulikschlauch eines Müllentsorgungsfahrzeuges während der Ladetätigkeiten. Rund 30 Liter Hydrauliköl gelangten in einen Regenwasserkanal.

Gegen 13.30 Uhr fuhr ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Voitsberg mit einem Müllentsorgungsfahrzeug im Stadtgebiet von Gleisdorf. Am Heck des Lkw befand sich sein Kollege, der die Ladehydraulik des Fahrzeuges bediente. Plötzlich riss der Hydraulikschlauch und rund 30 Liter Hydrauliköl flossen aus. Der Lkw-Lenker versuchte noch das Fahrzeug von einem auf der Fahrbahn befindlichen Kanaldeckel wegzustellen, konnte jedoch nicht verhindern, dass das Öl in einen Regenwasserkanal floss. Die Mitarbeiter der Entsorgungsfirma verständigten sofort die Einsatzkräfte. Den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Gleisdorf gelang es innerhalb kürzester Zeit, eine Ölsperre im Regenwasserkanal zu errichten. Durch das schnelle Einschreiten konnte eine Verschmutzung des Gleisbaches, in dem der Regenwasserkanal mündet, verhindert werden.