Forstunfall

Leibnitz
Sankt Veit in der Südsteiermark, Bezirk Leibnitz. – Bei Forstarbeiten Dienstagfrüh, 8. Mai 2018, erlitt ein 66-Jähriger Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 08:10 Uhr wollte ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz in seinem Wald mit einer Motorsäge eine zuvor gefällte Föhre ablängen. Dabei schnellte der unter Spannung stehende Baum gegen den linken Unterschenkel des 66-Jährigen. Der 66-Jährige dürfte dabei einen Bruch erlitten haben. Per Handy verständigte er seinen 61-jährigen Nachbarn. Mit einem Traktor samt Kippmulde transportierte er den Verletzten zu seinem Anwesen. Von dort wurde er vom Roten Kreuz ins UKH Graz eingeliefert und stationär aufgenommen.