ASFINAG (2): A 2 Süd Autobahn bei Graz nach schwerem Lkw-Unfall wieder frei befahrbar

Graz (OTS) – Von 9 Uhr früh bis 15.25 Uhr, also fast sechseinhalb Stunden lang, war die A 2 Süd Autobahn zwischen Graz-Ost und Graz-West in Fahrtrichtung Wien nach dem schweren Unfall eines Sattelzugs blockiert. Das mit Abfall aus Italien beladene Schwerfahrzeug war aus unbekannter Ursache im Baustellenbereich auf die Baustellenabsicherung aufgefahren und umgekippt. Der Lenker wurde zum Glück nur leicht verletzt, die Folgen für den Verkehr rund um Graz waren aber enorm. Auf allen Umleitungsstrecken und Ausweichrouten kam es zu Verzögerungen. Die vor der Unfallstelle im Stau „eingesperrten“ Verkehrsteilnehmer konnten durch Polizei und ASFINAG nach etwas mehr als einer Stunde Wartezeit wieder retour zur Anschlussstelle Feldkirchen gelotst werden und auf diese Weise von der Autobahn abfahren. Die zum Teil gefährliche Ladung wurde auch unter Einbindung des Chemiealarmdienstes des Landes Steiermark unter extremen Bedingungen gesichert und umgeladen, die beteiligten Arbeiter und Feuerwehrmänner konnten nur mit Atemschutz an der Unfallstelle arbeiten. „Erst danach war es möglich, dass wir mit zwei Kränen eines Spezialunternehmens den Lkw wieder aufstellen und von der Fahrbahn in den Baustellenbereich ziehen konnten“, berichtet Autobahnmeister Christian Schwab, der als ASFINAG-Einsatzleiter von Beginn an vor Ort war. Nach Reinigung der Fahrbahn und Reparatur der Leitschienen konnte Schwab um exakt 15.25 Uhr wieder „grünes Licht“ für den Verkehr geben.

ASFINAG Walter Mocnik Pressesprecher Steiermark und Kärnten Tel.: +43 (0) 664 60108-13827 walter.mocnik@asfinag.at www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.