Brandursachenermittlung

Deutschlandsberg
Deutschlandsberg, Bezirk Deutschlandsberg. – Wie bereits berichtet, brach Donnerstagfrüh, 12. Oktober 2017, in einem leer stehenden Nebengebäude ein Brand aus. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte nun die Brandursache geklärt werden.

Drei Unmündige, ein elfjähriger und zwei zwölfjährige Schüler, alle aus dem Bezirk Deutschlandsberg (darunter auch der zwölfjährige Sohn des Geschädigten) stehen im Verdacht, mit Benzin hantiert und dadurch den Brand ausgelöst zu haben. Das Benzin wurde nur wenige Meter vom Gebäude entfernt auf den Boden geschüttet und mit Zündhölzern angezündet. Weiters schütteten sie Benzin auf die Ziegelsteine, die direkt an der Außenwand aufgestapelt waren und zündeten es an. Dadurch dürfte der Brand ausgelöst worden sein.

Verletzt wurde niemand. Da das Gebäude ohnehin abgerissen werden sollte, ist den Eigentümern kein finanzieller Schaden entstanden.