Streit eskalierte

Voitsberg
Köflach, Bezirk Voitsberg. – Freitagabend, 15. Dezember 2017, eskalierte eine zunächst verbale Auseinandersetzung zwischen einem 31-jährigen ungarischen Staatsbürger und einem 28-jährigen Grazer. Der 28-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 16.45 Uhr dürften die Streitigkeiten in der Wohnung eines Bekannten der beiden Kontrahenten eskaliert sein. Den Angaben des Bekannten und Anzeigers zufolge dürfte der 28-jährige Grazer mit einem Küchenmesser versucht haben, auf den 31-Jährigen einzustechen. Beim darauffolgenden Handgemenge habe sich der 28-Jährige oberflächliche Schnittwunden zugefügt. Beim Eintreffen der Beamten der Polizeiinspektion Köflach stritten die Beteiligten zwar noch, die Lage hatte sich jedoch einigermaßen beruhigt. Das Rote Kreuz führte die Erstversorgung des 28-Jährigen am Vorfallort durch und lieferte ihn in das Landeskrankenhaus Voitsberg ein. Der 31-Jährige fuhr freiwillig zur Klärung des Sachverhaltes mit den Beamten zur Polizeiinspektion Köflach. Bei der Sachverhaltsermittlung wurde der 31-Jährige zusehends aggressiver und versuchte einen Polizisten durch Schläge ins Gesicht zu verletzen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz nahmen die Beamten die aggressive Person fest und brachten sie in den Arrestraum der Polizeiinspektion Voitsberg. Dort beschädigte die Person die Arrestzelle erheblich. Folglich lieferte eine Polizeistreife den 31-Jährigen in ein Krankenhaus ein. Nach Abschluss der Erhebungen wird die Anzeige an die Staatsanwaltschaft Graz erstattet werden.