Verstärkung für die steirische Polizei

26 Polizistinnen und Polizisten feierten am Donnerstag, 26. Februar 2015 in der Steinhalle in Lannach ihren erfolgreichen Kursabschluss. Sie werden mit 1. März ihren Dienst auf verschiedenen steirischen Polizeiinspektionen antreten.

Die Karriere der jungen Exekutivbediensteten begann mit der Auswahlprüfung. „Die Beamtinnen und Beamten wurden auf Herz und Nieren geprüft, denn wir wollen nur die Besten der Besten bei der Polizei“, sagte Ministerialrat Mag. Dr. Norbert Leitner, Direktor der Sicherheitsakademie und höchster Vertreter des Bundesministeriums für Inneres.

Die Absolventinnen und Absolventen – insgesamt 8 Frauen und 18 Männer – treten mit 1. März ihren Dienst an. Neun davon werden in Graz tätig sein; die übrigen Bediensteten sind auf die Bezirke Graz-Umgebung (zwei Beamte), Bruck-Mürzzuschlag (fünf Beamte), Leoben (sieben Beamte), Deutschlandsberg, Leibnitz und Weiz (jeweils ein Beamter) aufgeteilt.

Grundsätzliches zur Polizeiausbildung:
Die Polizei-Grundausbildung dauert 24 Monate und gliedert sich in zwei Abschnitte, die jeweils eine Praxisphase auf einer Polizeiinspektion inkludieren. Die Beamten werden in den Bereichen Recht, Kriminalistik, Technik und Taktik sowie Bürokommunikation und Persönlichkeitsbildung ausgebildet. Insgesamt sind 4.400 Einheiten zu absolvieren.