Versuchter Trafikraub

Kaindorf, Bezirk Leibnitz. – Freitagabend, 28. Februar 2014, versuchte ein mit einem Messer bewaffneter und maskierter Unbekannter die Angestellte einer Trafik zu überfallen. Als Kunden kamen, flüchtete der Täter ohne Beute. Die Polizei ersucht um zweckdienliche Hinweise.

Der mit einer Motorradhaube maskierte Unbekannte betrat um 17.56 Uhr die Trafik, in der sich gerade ein Kunde befand, bedrohte die 36-jährige Angestellte mit einem Messer mit etwa sieben Zentimeter Klingenlänge und braunem Griff und forderte mit dem Wort „Göld!“ die Herausgabe von Bargeld.

Ein weiterer Kunde betrat die Trafik, bemerkte den Überfall und fragte, was los wäre. Der Unbekannte drehte sich um, bedrohte den Kunden mit dem Messer und forderte von dem anderen anwesenden Kunden die Herausgabe von Bargeld.

In der Zwischenzeit gelang der Trafikangestellten die Flucht in das Büro. Der Kunde, der mit dem Messer bedroht wurde, flüchtete rücklings aus der Trafik und hielt die Tür zu. Der Täter wurde nervös und versuchte, die Tür zu öffnen, was ihm erst nach einiger Zeit gelang.

Dann flüchtete er ohne Beute. Ein Zeuge verfolgte den Unbekannten kurzzeitig. Es wurde niemand verletzt.

Personsbeschreibung des Täters:
Mann, etwa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, grau-weiße längere Haare, torkelnder Gang, Alkoholgeruch wahrnehmbar, normale Statur, trug schwarze Oberbekleidung und blaue, ausgewaschene Jeans.

Zweckdienliche Hinweise erbeten an: LKA-Journaldienst, Tel. 059133/60-3333.

Quelle: LPD Steiermark