Häftling kletterte auf das Dach der Justizanstalt Leoben

Leoben. – Montagvormittag, 3. März 2014, kletterte ein 43-jähriger Häftling auf das Dach der Justizanstalt Leoben, um gegen seine mehrjährige Haftstrafe zu protestieren. Nach über zwei Stunden stieg er wieder herunter.

Der zu drei Jahren unbedingter Haft verurteilte rumänische  Staatsbürger kletterte gegen 09.20 Uhr vom Spazierhof des Dachgeschosses der Justizanstalt Leoben auf das Dach. Mit den Sprechern der Justizanstalt wollte der Mann nicht sprechen, forderte aber einen Dolmetsch, ein Fernsehteam und den zuständigen Richter, da er mit der Strafe nicht einverstanden war.

Ein Beamter der Verhandlungsgruppe Süd, der sich zufällig im Landesgericht Leoben befand, führte mit zwei Beamten der Justizanstalt und einem angeforderten Dolmetsch das Gespräch mit dem Mann.

Der Mann wurde beruhigt, stieg kurz nach 12.00 Uhr über eine Leiter vom Dach und ließ sich in eine Zelle bringen.

Quelle: LPD Steiermark