Verstärkung für die steirische Polizei

Ihren feierlichen Kursabschluss feierten heute, am 27. Februar, 47 Polizistinnen und Polizisten in Graz. Sie treten mit 1. März in den exekutiven Außendienst ein.

Mit diesen Kolleginnen und Kollegen werden ab 1. März 47 zusätzliche Polizistinnen und Polizisten für die Sicherheit der Menschen da sein und sozialen Frieden garantieren“, sagte Mag. Karl Hutter, Leiter der Gruppe I/A (Personal, Organisation, Budget, Ausbildung) im Innenministerium, bei der heutigen Kursabschlussfeier im Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive in Graz. „Sie haben eine top Grundausbildung genossen – im Wissen, dass auch lebenslanges Lernen zum Polizeidienst gehört.

Die Ausgemusterten zwölf Frauen und 35 Männer treten mit 1. März ihren Dienst an. 17 davon werden auf Dienststellen in Graz, 14 im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag, 12 im Bezirk Leoben, zwei im Bezirk Leibnitz sowie eine Polizistin in Weiz und ein Polizist in Deutschlandsberg tätig sein.

Grundsätzliches zur Polizeiausbildung:
Die Polizei-Grundausbildung dauert 24 Monate und gliedert sich in zwei Abschnitte, die jeweils eine Praxisphase auf einer Polizeiinspektion beinhalten. Zusätzlich zu diesen Praktika haben die Frauen und Männer rund 2700 Unterrichtseinheiten in den Bereichen Recht, Kriminalistik, Technik und Taktik, Bürokommunikation und Persönlichkeitsbildung zu absolvieren.

Quelle: LPD Steiermark